Infohotline täglich ab 8 Uhr: +43 720 310 710
Lokalisierung
Was solltest du am Gasgrill beachten
Das 1x1 des Gasgrills – Das solltest du beim Grillen mit Gas beachten

Das Grillen mit Gas ruft bei manchen Leuten immer noch Bedenken hervor. Meistens drehen sich die Sorgen rund um das Thema Sicherheit. Wenn du aber ein paar Regeln beachtest und dich vor dem Kauf gut informierst, kann beim Grillen mit Gas nichts passieren. Wir haben das 1x1 des Gasgrills mit den wichtigsten Infos für dich zusammengefasst.

Eine Gasflasche, Schläuche und mehrere Brenner – zu einem Gasgrill gehören schon ein paar Dinge, damit der Rost heiß und das Fleisch gar wird. Davon lässt sich ein ambitionierter Grillfreund natürlich nicht abschrecken. Die ein oder andere Frage taucht vor dem ersten Gebrauch eines Gasgrills aber doch bei den meisten Grill-Neulingen auf.

Wie schließe ich die Gasflasche an den Gasgrill an?

Das Anschließen der Gasflasche ist eine essenzielle Sache, um deinen Gasgrill zum Laufen zu bringen. Deswegen solltest du dir dafür ausreichend Zeit nehmen und es gewissenhaft Schritt für Schritt machen. Hast du einen neuen Grill, empfiehlt es sich, erst einmal die Bedienungsanleitung zu lesen.

In der Regel verwendet man für einen Gasgrill Propangas. Das solltest du nur an einem gut belüfteten Ort lagern, an dem die Gasflasche auch vor Sonne, Wind und Wetter sicher ist. Dann kann es auch schon losgehen.

1.    Schließe alle Ventile gründlich und nimm die Schutzkappe von der Gasflasche ab.
2.    Jetzt kann der Druckregler an die Gasflasche geschraubt werden. Verwende dafür keine Zangen oder übermäßig viel Kraft. Einfaches Festschrauben reicht völlig aus.
3.    Im nächsten Schritt kannst du die Verbindungen und den Schlauch bereits auf Dichtheit überprüfen.

Wie finde ich ein Leck bei meinem Gasgrill?

Um abzuklären, ob dein Gasgrill wirklich dicht ist, müssen erst einmal alle Regler an deinem Grill ausgeschaltet und das Ventil der Gasflasche verschlossen sein. Jetzt kannst du ein spezielles Leckspray auf den Regler, den Schlauch und das Ventil sprühen. Öffne das Ventil der Gasflasche und beobachte genau, was passiert. Bilden sich irgendwo Blasen? Dann gibt es an dieser Stelle ein Leck. Du siehst keine Blasen? Dann ist alles in Ordnung und du kannst mit dem Grillen anfangen.

Im Falle eines Lecks solltest du erst einmal überprüfen, ob alle Anschlüsse festgedreht sind. Wenn das auch nicht hilft, muss das defekte Teil ausgetauscht oder repariert werden. Wende dich im Zweifelsfall an einen Profi.

Was muss ich bei Druckabfall tun?

Wenn du bei deinem Gasgrill einen Druckabfall bemerkst, solltest du dich zuerst vergewissern, dass die Gasflasche noch ausreichend gefüllt ist. Ein großer Gasgrill mit vielen Brennern verbraucht mehr Gas, als einem Neuling bewusst ist. Sollte noch genug Gas in der Flasche sein, musst du dich auf die Suche nach einem Leck machen. Wie das funktioniert, hast du ja bereits erfahren. Vergiss nicht, auch die Verbindungen zu den Brennern innerhalb deines Grills zu überprüfen. Solltest du kein Leck finden und eine volle Gasflasche verwenden, aber das Problem weiterhin bestehen, kontaktiere einen Profi oder den Kundenservice deines Grillherstellers.

Wo kann ich einen Gasgrill benutzen?

Einen Gasgrill solltest du ausschließlich im Freien benutzen. In Innenräumen kann durch die Verbrennung gefährliches Kohlenmonoxid entstehen, das zu schweren Vergiftungen und dem Tod führt. Bei einem Brand ist außerdem fraglich, ob deine Versicherung den Schaden bezahlen würde, weil die wenigsten Gasgrills für eine Verwendung in Innenräumen zugelassen sind.

Kann ich auch im Winter mit Gas grillen?

Mit Propangas kannst du auch problemlos im Winter grillen, denn es kann bis zu einer Temperatur von etwa -40 °C entzündet werden. Bei Butan ist die Sache etwas anders. Damit funktioniert das Grillen nur bis 0 °C. Wer eine warme Jacke besitzt, kann also auch im Winter problemlos im Freien grillen.


Zurück
Weitere Tolle Themen
Suche